Vereinsausflug

aktualisiert am 9.10. 2014 Eckhard Höldrich

 BSV Homepage
Vereinsnews
Termine
Der Verein
Die Vereinsjugend
Jedermannschießen
Jedermannevent
Turnierberichte
Turnierausschreibung
Vereinsaktivitäten
Ergebnisse
Verbindungen
Impressum

Unter Vereinsnews finden sie alle Änderungen auf der Homepage

Vereinsausflug 2014 in die Eifel

Vereinsausflug 2014 in die Eifel

Dieses Jahr war unser Ziel die Eifel. Unser Ausflugsorganisationsteam Helmut, Gabi, Walter und Margret haben alles gut vorbereitet dass wir alle am Fr. 3.10.2014 um 6 Uhr in Oberschefflenz starten konnten. Unser Busfahrer war ein alt Bekannter Hagen Knühl. Nach dem alle eingesammelt waren fuhren wir bei bester Laune über Sinsheim Richtung Eifel. Unser obligatorisches Sektfrühstück nahmen wir auf einem Autobahnparkplatz ein, alle freuten sich schon darauf. Anschließen ging es beschwingt weiter zu unserem ersten Ziel der Regierungsbunker in Bad Neuenahr. Versteckt im Wald fanden wir den Eingang. Eine Führung durch den Bunker war sehr beeindruckend. So war die Anlage für ca. 3000 Personen gebaut worden um im Ernstfall 30 Tage die Regierungsgeschäfte weiterführen zu können. Zum Glück hatten wir nie so einen Ernstfall und so wurde sie nach und nach zurückgebaut bis auf den Teil den wir sehen durften als Museum und als Manmahl. Weiter ging die Fahrt, eine kurze Pause wurde eingelegt um uns zu stärken. Unser Ziel war der Braunkohletagebau Hambach. Von einem Aussichtspunkt und fachmännischer Anleitung konnten wir die Dimensionen einwirken lassen die der Braunkohletagebau mit sich bringt. Schaufelradbagger die 100m hoch sind erscheinen wie Spielzeug in der riesigen Grube die bis zu 500m tief ist. Die abgebaute Braunkohle wird direkt aus der Grube in die umliegenden Kraftwerke transportiert und dort zu Strom gemacht. Nach diesen Eindrücken fuhr uns Hagen zu unserem Hotel altes Forsthaus in Hürtgenwald Vossenack. Das 4 Sternehotel bereitete uns einen schönen Empfang mit schönen Zimmern und einem guten Abendessen. Anschließend trafen sich noch viele in der Hausbar .

Am 2. tag unseres Ausflug brachen wir nach einem sehr guten Frühstück mit einer Führerin auf zu einer Eifelrundfahrt. Auf dem Weg nach Achen erfuhren wir sehr viel über die Geschichte der Eifel in der Vergangenheit und aktuelles. Durch die Nähe zur Grenze konnte man an vielen Stellen noch die Reste des Westwall sehen. In Achen angekommen, besuchten wir die Printen Bäckerei Klein. Hier durften wir erfahren was Printen sind und was sie von Lebkuchen unterscheidet. Eine Verkostung sorgte dafür dass es uns lange in Erinnerung bleibt. Als nächstes stand eine Stadtbesichtigung an, der Dom, das Rathaus , der Luisenbrunnen sind einige der Wareziechen von Achen. An einer weit bekannten Wurstbraterei machten die meisten Mittag. Gut gestärkt fuhren wir weiter zum Ruhrstausee der einen Ober- und Untersee hat. Auf dem Obersee machten wir eine Schifffahrt in dem wunderschön gelegenen See. Ab Übergang zum Untersee stiegen wir wieder um in unseren Bus der uns nach Monschau brachte, einem wunderschönen Eifelstädtchen. Monschau hat eine lange bewegende Geschichte und wunderschöne Häuser die sich in ein enges Tal zwängen. Nach einem Rundgang fuhren wir weiter zu einer traditionellen Senfmühle am Ortsrand von Monschau. Dort durften wir in Wort und Geschmack erfahren was man über Senf wissen sollte. Besonders das Probieren der über 20 Senfsorten war sehr interessant. Wie auch schon beim Printen Bäcker Klein konnte man anschließend im Hausladen sich mit dem erklärten eindecken wovon reger Gebrauch gemacht wurde. Durch die Eifel fuhren wir zu unserem Hotel zurück. Das Abendessen war wieder sehr gut und auch der Barbesuch wurde bis lang in die Nacht ausgedehnt.

Am So. früh, nach dem Frühstück fuhren wir wieder Richtung Heimat. Auf dem Heimweg lag unser letzter Halt, der Nürburgring. Das Wetter das uns am Fr. und Sa. sehr verwöhnt hat, lies uns am So. in Stich. Es war sehr sehr nebelig weshalb man bei der Führung auf dem Nürburgring viel innen jedoch wenig außen sehen konnte. Das störte nicht weiter war doch die Führung sehr ausführlich und interessant. Nach der Führung nutzten noch einige die Möglichkeit sich mit Souvenir einzudecken. Nach einem Essen in den weitläufigen Hallen wurde endgültig unser letztes Ziel Sennfeld angepeilt. Ein kurzer Kaffeepausenhalt wurde noch eingelegt. Im Bus bedankte sich noch Hagen für die Mitfahrt und für die Sammlung die durch Alex und Lukas überreicht wurden. Helmut hat dieses Jahr unsere Jüngsten begeistern können die schöne Reise noch einmal vorzulesen und damit in Erinnerung zu bringen. In Sennfeld im Engel angekommen, dieses Jahr bei Tageslicht , war alles gut Vorbereitet so dass nach den Getränken auch schon die Essen ausgegeben wurden.   Eckhard bedankte sich im Engel noch beim BSV Team für die Organisation und Durchführung des Vereinsausflug im Namen aller Mitreisenden. Markus und Eckhard überreichten dem Team noch ein Präsent als Dankeschön. Udo, der Wirt vom Engel hat dann noch alle Anwesenden zu einem Kurzen eingeladen und sich für das Kommen bedankt und dass alle Gesund wieder angekommen sind. So fand der  Vereinsausflug noch einen schönen Abschluss. Wir freuen uns schon auf 2015 wenn das BSV Team wieder zum Vereinsausflug einlädt, das Ziel beliebt noch eine Überraschung.

 Text und Bilder e.h.

 

für die großen Kinder
der Regierungsbunker
der Rückgebaute Teil
Braunkohleabbau
unser Hotel
Printenbäcker Klein
Dom in Achen
Nussecken ala Kerstin
auf der Ruhrobersee
Monschau
Senfmühle in Monschau
Senf zum Testen
am Nürburgring angekommen
alles Sieger
so eine Anzeigetafel wünscht sich der BSV
Kaffee- und Kuchenpause
der Abschluss im Engel